Kreispokalsieger 2016: Die F- Juniroen der SFN

Herzschlagfinale: F-Junioren der Sportfreunde Neukieritzsch erfüllen sich den Traum vom Kreispokal!

In einem spektakulären Finale um den Kreispokal der F-Junioren standen sich am 05. Juni 2016 im Döbelner Gruner Sportpark der Döbelner SC und die Sportfreunde aus Neukieritzsch gegenüber. Am Ende hatten die Neukieritzscher den längeren Atem und siegten mit 3:4. 

Bei bestem Fußballwetter und sommerlichen Temperaturen trafen die beiden Finalisten des Fußballverbandes Muldental/Leipziger Land aufeinander. Das Spiel begann nach Maß für die Hausherren aus Döbeln, als diese bereits nach 6 Minuten mit zwei Toren in Führung lagen. Doch die Neukieritzscher zeigten sich durch den frühen Rückstand überhaupt nicht geschockt, denn die Aktionen der Gäste wurden nun zielstrebiger und es entwickelte sich eine muntere Partie mit leichten Vorteilen bei den Gästen. Dieser Einsatz wurde in der 7. Spielminute mit 2:1 Anschlusstreffer durch Georg Baer belohnt.

Die Neukieritzscher standen nun hinten geordneter und kamen durch frühes Pressing oft gefährlich nahe vor das Tor der Hausherren. Aufregung dann in der 8. Spielminute. Der Neukieritzscher Spieler Josef Konnegen war im Strafraum nur per Foul zu bremsen, doch konnte der fällige Neunmeter nicht verwandelt werden. 

Trotzdem hatten die Gäste jetzt „Lunte gerochen" und setzen die Hausherren früh unter Druck. In der 12. Minute dann der Ausgleich durch Julius Löffel durch einen Distanzschuss in die rechte Ecke des Döbelner Kastens. Das Spiel war wieder offen!  

Drei Minuten später brachte Josef Konnegen die Neukieritzscher in Führung. Sein Schuss ließ Döbelns Schlussmann keine Chance und schlug genau unter der Latte ein. Der mitgereiste Neukieritzscher Anhang jubelte. Danach häuften sich die Chancen auf Neukieritzscher Seite. Das zahlte sich aus und Julius Löffel erzielte in der 16. Minute das 2:4 für die Gäste. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Pause. 

Nach dem Seitenwechsel wurde die Partie unter Leitung des souveränen Schiedsrichters Johannes Kunze immer spannender. Beide Mannschaften verstecken sich nicht und man sah Kombinationsfußball wie bei den Großen. In der 26. Minute dann ein Eckball für die Hausherren. In dem daraus entstandenen Gewusel im Strafraum netzte Döbeln zum 3:4 Anschlusstreffer ein und witterte nochmal „Morgenluft".  

Im Anschluss kam es zum offenen Schlagabtausch mit hochkarätigen Chancen auf beiden Seiten. Die Neukieritzscher Abwehr um Emma Müller, Felix Heller und Patrick Möller verrichteten bei den sommerlichen Temperaturen Schwerstarbeit. Während die Gäste die Zeit runterzählten, gingen die Döbelner in die Schlussoffensive. Mehrmals scheiterten die Hausherren jedoch am sehr guten Neukieritzscher Torhüter Bruno Lauenstein. Nach dreiminütiger Nachspielzeit pfiff der Schiedsrichter die Partie ab und alle Neukieritzsch Fans lagen sich in den Armen.  

Das Spiel hatte alles, was ein Pokalfinale haben sollte. Spannung, Kampf, Leidenschaft und zwei Teams auf Augenhöhe. Ein großes Dankeschön geht an den mitgereisten Neukieritzscher Anhang für die tolle Unterstützung und an die fairen Gastgeber für die tolle Kulisse.

 

Für Neukieritzsch spielten: Milo Slaniec, Denny Müller, Emma Müller, Til Gründler, Patrick Möller, Bruno Lauenstein (TW), Josef Konnegen (MK), Felix Heller, Georg Baer, Karl Fiedler, Julius Löffel

Die Sportfreunde Neukieritzsch e.V. suchen ab der kommenden Saison für ihre erfolgreiche in stetig wachsende Nachwuchsabteilung engagierte und zuverlässige Trainer.

 Kontakt per E-Mail unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!