Heimsieg gegen BSV Einheit Frohburg II

Sportfreunde Neukieritzsch - BSV Einheit Frohburg II 4:0 (1:0)

Vorn getroffen und hinten die Null gehalten

Andreas Mahnstein behauptet sich am Ball

Nach der Heimniederlage in der letzten Woche, war die Neukieritzscher Mannschaft heute auf Wiedergutmachung eingestellt. Doch auch wenn man im Pokal schon gegen die Gäste aus Frohburg gewonnen hatte, nahm man dieses Spiel nicht auf die leichte Schulter. Auch wenn noch nicht alle verletzen Spieler in die Neukieritzscher Mannschaft zurückgekehrt sind, konnten die Trainer auf eine gute Truppe zurückgreifen.

Neukieritzsch begann von der ersten Minute an klar zu zeigen, wer hier heute der Gastgeber und wer der Gast im eigenen Hause ist. Völlig verwandelt, aber noch nicht perfekt arbeitet Neukieritzsch wie ein Uhrwerk an der Führung. Und die Arbeit sollte sich auszahlen.

13. Spielminute, Heiko Mäder erkämpfte sich im Mittelfeld den Ball, nach einer guten Passspielkombination seiner Hintermannschaft und geht sofort Richtung Strafraum, Mäder dringt in den Strafraum und kann nur noch durch ein Foul am Torabschluss gehindert werden. Der Unparteiische entscheidet folgerichtig auf Strafstoß. Michael Ludwig nimmt kurzen Blickkontakt zum Neukieritzscher Kapitän Sebastian Eidner auf und erhält die Freigabe zum Strafstoß. Ludwig nimmt sich das Spielgerät und verwandelt sicher zum verdienten 1:0. Neukieritzsch nach der Führung etwas zurückhaltender und nicht mehr so druckvoll. Es schlichen sich da und dort ein paar kleinere Fehler ein, welche die Gäste wieder etwas Mut fassen ließen.

So ging man mit dem 1:0 in die Halbzeitpause. Trainer Metzner und auch Kapitän Eidner machten ihrem Ärger um diese Zurückhaltung Luft und forderten mehr von ihren Mitspielern.

46. Spielminute, Thomas Müller erhält den Ball im Mittelfeld, sieht den sich auf der rechten Seite freilaufenden Andreas Mahnstein und spielt diesem einen feinen Pass in den Lauf, Mahnstein zieht Richtung rechte Strafraumgrenze und spielt die Kugel dann sehenswert am herauslaufenden Frohburger Schlussmann zum 2:0 vorbei. Da war es das wichtige 2. Tor und die Neukieritzscher wollten mehr.

49. Spielminute, Rick Thomas geht zum Eckball für die Sportfreunde, er bringt eine gute Ecke, welche aber von den Gästen wieder in seine Richtung geklärt wird, Thomas nimmt den Ball und flankt ihn mustergültig auf den Kopf von Thomas Müller der das Spielgerät druckvoll zum 3:0 ins Gästetor versenkte. Frohburg nun von diesen 2 Toren kalt erwischt, hatte nicht mehr viel dagegenzusetzen. Frohburg versuchte sich jetzt mehr in der Verteidigung, was ihnen auch fast bis zum Schluss gut gelang.

89. Spielminute, Philipp Lindeke erarbeitet sich in einer tollen Einzelaktion den Ball im Zentrum, spielt diesen auf den zwischenzeitlich auf der rechten Außenbahn eingesetzten Florian Brandt , Brandt geht mit hohem Tempo Richtung Grundlinie und bringt dann einen tollen Pass auf Michael Ludwig der zur Abnahme im Gästestrafraum bereit stand . Ludwig markierte dann sicher zum 4:0 Endstand.

Neukieritzsch gewinnt verdient diese Spiel gegen gute, aber auch faire Gäste aus Frohburg. Es war eine faire Begegnung, bei der der Unparteiische völlig ohne Karten auskam. Nun sehen wir uns alle am kommenden Samstag zum 9. Spieltag bei den Sportfreunden aus Regis.