Pokalviertelfinale der E-Junioren

 

Eine weitere Sensation verpasst... Die neukieritzscher E-Junioren scheiden mit hoch erhobenen Haupt im Viertelfinale des Pokals gegen den Roßweiner SV aus...

 

Pokalfeeling in Neukieritzsch! Am heutigen 05.05.2015 war der souveräne Tabellenzweite der Kreisliga A (eine Spielklasse höher als die SFN) in Neukieritzsch zu Gast. Die Offensivstärke der Gäste spiegelt sich in deren Tabelle wieder. Das Torverhältnis von 121:46 spricht dabei eine deutliche Sprache. Entsprechend gewarnt waren die Sportfreunde und versuchten sich auf ihre eigenen Stärken zu besinnen. Doch kurzum, dieser Gegner war einfach ein Nummer zu groß für uns...

 

 

 

Eine weitere Sensation verpasst... Die neukieritzscher E-Junioren scheiden mit hoch erhobenen Haupt im Viertelfinale des Pokals gegen den Roßweiner SV aus...

 

Pokalfeeling in Neukieritzsch! Am heutigen 05.05.2015 war der souveräne Tabellenzweite der Kreisliga A (eine Spielklasse höher als die SFN) in Neukieritzsch zu Gast. Die Offensivstärke der Gäste spiegelt sich in deren Tabelle wieder. Das Torverhältnis von 121:46 spricht dabei eine deutliche Sprache. Entsprechend gewarnt waren die Sportfreunde und versuchten sich auf ihre eigenen Stärken zu besinnen. Doch kurzum, dieser Gegner war einfach ein Nummer zu groß für uns...

 

Bereits in den Anfangsminuten wurde klar, dass dies hier heute eine ganz ganz schwere Nummer werden wird. Die Gäste aus Roßwein legten los wie die Feuerwehr. Extrem zweikampfstark, ballsicher und mit einem hervorragenden Stellungsspiel versehen ließen sie uns kaum Zeit zum Verschnaufen. Mit ihrem extrem toll vorgetragenen Tempofußball und ihrem super Umschaltspiel gewannen sie am Ende hoch verdient mit 5:1. Hut ab, dazu gibt es einfach nicht mehr zu sagen... An so einem Gegner kann man sich nur orientieren und sich diesen Fußball einfach mal als Ziel setzen.


Doch die Sportfreunde brauchen jetzt nicht den Kopf in den Sand zu stecken. Neidlos muss man diese Übermacht anerkennen. Wir selbst haben unsere Möglichkeiten genutzt (viele waren es leider nicht). Vielleicht kann man sich vorwerfen, dass man nicht alle Spielzüge konsequent zu Ende gespielt hat und dass das Teamspiel vor allem in der ersten Hälfte so nicht funktioniert hat. Es ist momentan schwer zu sagen, ob jeder wirklich das Letzte aus sich heraus geholt hat...? Aber egal... Mund abputzen und nach vorn schauen...

 

Wir haben im Pokal tolles erreicht. Wir waren im Viertelfinale das letzte „unterklassige“ Team. Auf dem Weg dorthin haben wir in der Vorrunde den FSV Kitzscher (Kreisliga B), den SV Groitzsch I (Kreisliga A) und im Achtelfinale den Bornaer SV I (Oberliga) geschlagen. Das muss uns erst einmal jemand nachmachen.


Nun gilt es sich auf die letzten 5 Partien in der Liga zu konzentrieren und dort unsere Tabellenführung zu verteidigen... und wir Trainer sind uns sicher, diese Mannschaft lässt sich DAS nicht mehr nehmen!!!!

 

Kopf hoch, liebe Jungs und Mädels... mehr war einfach nicht drin! Nach Vorne schauen, zusammen schaffen wir das...


Eure Trainer Rudi und Timo