E-Junioren gewinnen in der ParkArena

 

Samstag, der 28.02.2015, der Tag, an dem der ParkArenaHallenPokal das allererste Mal zu Hause blieb... oder, die neukieritzscher E-Junioren triumphieren souverän beim heimischen Hallenturnier

 



 7.45 Uhr am letzten Samstag im Februar. Das Wochenende Nummer 1 nach dem anstrengenden Trainingslager in Grünheide.

Gestärkt durch die Erfahrungen der vergangenen Tage und als Team zu allem entschlossen, wollten heute die E-Junioren der Sportfreunde Neukieritzsch den eingeladenen und befreundeten Mannschaften aus der Region zeigen, was in ihnen steckt. Der Einladung der Sportfreunde folgten gute alte Bekannte aus der Liga: der FSV Kitzscher, der Röthaer SV und die SG Deutzen/Neukirchen. Mit am Start waren ebenfalls der aktuelle Tabellenführer der eigenen Staffel, der SV Chemie Böhlen sowie der Tabellenzweite der Nachbarstaffel, die SG Regis-Breitingen/Serbitz-Thräna. Besonders freuten wir uns, dass der BSV Einheit Frohburg sowie der Otterwischer SV der Einladung der SFN gefolgt sind...

 

 

Samstag, der 28.02.2015, der Tag, an dem der ParkArenaHallenPokal das allererste Mal zu Hause blieb... oder, die neukieritzscher E-Junioren triumphieren souverän beim heimischen Hallenturnier

 



7.45 Uhr am letzten Samstag im Februar. Das Wochenende Nummer 1 nach dem anstrengenden Trainingslager in Grünheide.

Gestärkt durch die Erfahrungen der vergangenen Tage und als Team zu allem entschlossen, wollten heute die E-Junioren der Sportfreunde Neukieritzsch den eingeladenen und befreundeten Mannschaften aus der Region zeigen, was in ihnen steckt. Der Einladung der Sportfreunde folgten gute alte Bekannte aus der Liga: der FSV Kitzscher, der Röthaer SV und die SG Deutzen/Neukirchen. Mit am Start waren ebenfalls der aktuelle Tabellenführer der eigenen Staffel, der SV Chemie Böhlen sowie der Tabellenzweite der Nachbarstaffel, die SG Regis-Breitingen/Serbitz-Thräna. Besonders freuten wir uns, dass der BSV Einheit Frohburg sowie der Otterwischer SV der Einladung der SFN gefolgt sind...

 

Das Auftaktmatch bestritten wir gegen unsere Freunde vom Röthaer SV. Irgendwie konnte wir hier gar nicht zeigen, was wir uns vorgenommen hatten. Folgerichtig lagen wir bis zur Hälfte der gespielten Zeit mit 0:1 zurück. Doch dann besannen wir uns auf unsere Tugenden und konnten mit großem Kampf das Match mit 2:1 zu unseren Gunsten drehen.

Von Spiel zu Spiel kamen wir nun langsam besser in das Turnier und konnten die Vorrunde als Tabellenführer ungeschlagen beenden.

 

Im Halbfinale wartete ein ganz schweres Los auf uns... SG Regis-Breitingen/Serbitz-Thräna... da war doch was... Am 03.01.2015 unterlagen wir dieser Mannschaft im Finale des AurisoCups in Regis deutlich und mussten uns damals mit Platz 2 begnügen... Doch das sollte heute hier anders werden. Bis in die Haarspitzen motiviert zeigten wir von Anfang an, wer hier Herr im Hause ist und ließen nichts Anbrennen.

Mit einem deutlichen 5:1 Erfolg zogen wir ins Finale ein, wo mit dem Staffelersten der SV Chemie Böhlen auf uns wartete. Doch an dem heutigen Tage war auch das egal. Mit einem, gefühlt nie gefährdeten, 3:0 Erfolg sollte uns heute der Turniersieg nicht zu nehmen sein.

 

Und damit schafften wir das, was bisher keiner neukieritzscher Nachwuchsmannschaft zu Hause vergönnt war, der POTT BLEIBT DAHEIM!!!!!!

 

Ein herzlichen Glückwunsch an das gesamte Team!!!!

 

Für Neukieritzsch gewannen:

Emma Müller, Marry Lynn Müller, Maxima Schröder (beste Spielerin des eigenen Teams), Julian Döhler (Torhüter), Ron Schneider, Florian Grabietz, Felix Franke, Georg Zettner (Torschützenkönig des Turnieres), Tobias Heller (Kapitän), Sebastian „Rudi“ Pelzer (Chefcoach) und Timo Heller (Co-Trainer)

 

Auch ein herzliches Dankeschön an alle Eltern, Helfer und Unterstützer, an die Schiedsrichter und Jurymitglieder für deren Mithilfe bei einem reibungslosen Turnierablauf!

 

Danke.

 



 

Beim zweiten Heimturnier des Tages, dem ParkArenaHallenCup 2015 der neukieritzscher Champions League (AH) siegte die „Weltauswahl“ um die Kicker „Müller & Friends“ mit dem Starspieler Hans-Jörg Leitzke.

 

Dazu gratulieren wir auch ganz herzlich!!!