E-Junioren SFN - TSV Lobstädt

E-Junioren verlieren das Derby gegen Lobstädt

Trotz schwerem, nassen Boden ein sehr gutes Spiel geboten!

Leichte, kleinere Pfützen auf dem Platz und Dauerregen bei gefühlten 6 Grad vermitteln Fussballspieler keine große Freude an der Ausübung ihres Sport. Lieber wäre ihnen und den Fans ein schicker Kick in der warmen Parkarena, aber die Teilnahme am Pflichtspielbetrieb zwingt dann doch die Mannschaften eben auf den Platz und die Fans zum frieren.

Das Orts-Derby gegen den TSV Lobstädt stand aus Sicht des Wettergott unter keinem guten Stern. Aber dennoch war für ein packendes Derby alles angerichtet. DasTrainerteam Schwarz/Schrötter sprach sich für folgende Anfangsformation aus : Augustin im Tor, Schwarz und Paslack defensiv, Hinz, Brauße und Neuzugang Illgner sollten es vorne richten.

SFN spielte druckvoll und ballsicher, kam mit dem nassen Geläuf besser zurecht als die Gäste. Aggressiv, aber stets fair im Zweikampf und mit ordentlich Kämpferherz ging es zu  Sache, der TSV musste mehr im Rückwärtsgang agieren als nach vorne. Dennoch blieben die Gäste immer gefährlich. Hinz prüfte gleich zu Anfang den Schlussmann der Gäste und bließ zur Offensive. SFN erspielte sich Chancen, ließ diese aber aus. Einen Konter der Gäste konnte Hinz im Mittelfeld nur mit einem harten Zweikampfverhalten ausgleichen, was der gute sehr Schiedsrichter mit einem Foul ahndete. Den Freistoß spielten die Gäste hoch vor das Tor, ein Gästeangreifer verlängerte den Ball an die Latte und den Abpraller volendeten der TSV zum 0:1 nach 10 Minuten. SFN zeigte sich unbeindruck und spielte weiter offensiv. Wieder gab es Chancen für Neukieritzsch, der zweite überhaupt abgeschlossene Konter des TSV endete mit dem 0:2 in der 18 Minute. Neukieritzsch schnürte nun die Gäste in deren Hälfte ein, unterband deren Spielaufbau völlig. In der 20 Minute kommt Schwarz dribbelt Schwarz in den Strafraum, läuft alleine auf den Keeper zu  und vollendet ruhig und überlegt zum Anschlußtreffer und Pausenstand.

Nach dem Wechsel drückt SFN auf den Ausgleich und schießt diesen sehr kurios. Hinz gelingt es vom Gegner an der Eckfahne bedrängt den Ball paralell zur Torline in die Mitte zu passen, der Torwart erwartet wohl ein Flanke und war schon etwas aus dem Gehäuse  heraus gekommen. So rutschte der Ball zwischen Keeper und Pfosten ins Kurze Eck. Der Ausgleich! Nun wollte SFN gewinnen und spielte weiter risikoreich nach vorn, doch eine ewtas unglückliche Defensivaktion barchte den TSV etwa 18m vor unserem Tor in Ballbesitz. Gegen den dann folgende Sonntagsschuss in den linken Torwinkel war uns Hüter machtlos. Viele Torchancen  durch Schwarz, Hinz, Brauße, Kempe und Scheibe blieben leider ungenutzt. Der TSV hatte auch noch eine dem Wetter geschuldete Großchance, die Richter aber glücklicherweise nicht nutzte. Am Ende gewann der TSV glücklich gegen ein starkes SFN Team.

"Nehmt den Kopf, ihr habt ein super Spiel gemacht. Leider hat es nicht gereicht." So war die Kurze Spielauswertung der Trainer. 

SFN spielten mit : Augustin, Hinz, Paslack, Schwarz, Brauße, Illgner, Littmann, Zimmerling, Kempe, Scheibe