F-Junioren auswärts gegen den Bornaer SV

 

Ein spannendes Duell auf dem Kunstrasen;

F-Junioren der Sportfreunde erkämpfen sich ein Remie!

 

Am heutigen Freitag, um 17.30 Uhr, fand das wetterbedingt verlegte Nachholspiel gegen die II. Mannschaft des Bornaer SV im Rudolf-Harbig-Stadion in unserer Kreisstadt statt. Beim Auflaufen fielen die drei „Neuzugänge“ zum Hinspiel in Neukieritzsch gleich ins Auge. Der wuselige 10er war genauso wie die Torhüterin und die Abwehrchefin neu ins Team gerutscht. Aufgrund der Größe beider Mädels (beide waren größer als unsere Spielführerin Maxi!!!) war allen klar, DAS hier wird ne harte Nummer ...

Doch davon vorerst völlig unbeeindruckt liefen die unseren Mannen und Mädchen gleich erst einmal Sturm. Die ersten gut 10 Minuten gehörten den Gästen aus Neukieritzsch. Gefeuert wurde hier aus allen Lagen, doch sowohl Marry, Tobias und auch Ron fanden gleich reihenweise in der super haltenden Hüterin vom BSV ihre Meisterin. Einfach Wahnsinn. Auch Emma, Pia und Hannes versuchten ihr Glück und scheiterten leider immer wieder. Ganze 5 sehr gute Chancen vereitelte die Torfrau der Hausherren.

 

Und wenn du die Dinger vorne nicht machst …ein erster ordentlicher Entlastungsangriff der Bornaer und Neukieritzsch sieht sich einem Konter ausgesetzt und Tor. Rückstand.

Zu allem Übel verletzt sich Ron als er auf dem Kunstgeläuft sich schmerzhaft das Knie verdreht. Er muss erst einmal raus und wird gleich von den Eltern der Gäste fürsorglich behandelt. Zähne zusammen beißen.

 

Pause und durchatmen.

 

Zusammenfassend lässt sich hier sagen, anhand der Chancen kann und muss es eigentlich auch gut und gern 1:6 stehen. Doch die Megastütze der Abwehr ist die Torfrau vom BSV. Einfach überragend. Außerdem arbeitet Borna gut nach hinten und verteidigt mit Mann und Maus. Immer hat beim entscheidenden Pass ein Gegenspieler seinen Fuß dazwischen.

 

Aber sei's drum, weiter geht’s, auch für Ron, Augen zu und durch ...

 

Anstoß und Gerangel am Mittelkreis.

Tobi erkämpft sich den Ball und passt hervorragend auf rechts zu Marry. Sie zieht zum Tor und kann fast ungehindert rechts unten Einschieben. Ausgleich.

Wiederrum Anstoß der Hausherren. Tobi bekommt wieder den Ball und spielt auf Marry. Diese setzt sich wieder über rechts durch und kann in perfekter Kopie des ersten Tores zur Führung einnetzen.

MARRY IST hier und heute DER MARIO GOMEZ DER SFN!

Innerhalb von knapp 50 Sekunden das komplette Spiel gedreht.

Fantastisch.

 

Jetzt wieder das alte Bild. Neukieritzsch drängt auf die Entscheidung und setzt sich in der Hälfte vom BSV fest. Ron tritt schön platziert und scharf eine Ecke in den Strafraum der Hausherren. Deren Abwehrspieler kann bedrängt den Ball nur noch ins eigene Tor abwehren.

1:3, das muss die Entscheidung sein!

 

Doch plötzlich wird ein Einwurf der Unseren abgefangen und der BSV kontert uns klassisch aus. Anschlusstreffer. Jetzt wird hier doch nochmal hektisch.

 

Die Minuten verrinnen und mittlerweile sehen wir hier ein absolutes Kampfspiel. Borna findet jetzt nochmals die zweite Luft und kämpft sich in den 16er der Sportfreunde. Gewusel hin, Gewusel her und irgendwie rutscht der Ball über die Linie zum Ausgleich. So ein Mist …

 

Die Sportfreunde geben nicht auf und schmeißen nochmals alles nach vorn. Doch leider haben sie die Rechnung ohne die Hüterin der Hausherren gemacht, sie ist heute der Fels in der Brandung ...

 

Ende, aus, vorbei!

 

Mit hängenden Köpfen und mit Tränen in den Augen trotten unsere Helden vom Platz. Doch traurig braucht hier keiner sein, denn gut gekämpft haben alle und haben sich auch gut verkauft. Nicht zwei Punkte verloren sondern einen gewonnen.

Wie sehr hier alle im Spiel waren zeigt allein die Tatsache, dass fast die Hälfte unserer Spieler gedacht hat, dass wir hier verloren hätten. Nachdem die Eltern das Unentschieden erklärt haben, geht’s allen schon wieder etwas besser …

 

 

So ..., nach zwei Herztabletten geht’s mir jetzt auch wieder gut und ich kann nach der heutigen abendlichen Aufregung wieder ruhig durchatmen!