C-Junioren

Spielberichte der C-Junioren 2015-2016

U15 mit Sieg gegen SV Aufbau Waldheim

  • 15 Nov

SFN U15 mit Kurzpass zum Erfolg!

Nach Abpfiff der Partie steht es 5:0 für die SFN-Junioren. Mit sehenswerten Kurzpassfussball erspielte sich die U15-Mannschaft der Sportfreunde Neukieritzsch einen nie gefährdeten Erfolg.

Druckvoll begann Neukieritzsch den Spielanfang, schnürte die Gäste aus Waldheim sofort in deren Hälfte ein. Bereits nach 2 Minuten erfolgte der erste Torabschluß, aber ohne zählbaren Erfolg. In Minute 4 konnten die Gäste einen SFN-Angriff zentral vorm Tor nur knapp vor der Starfraumgrenze per Foulspiel unterbinden. Den fälligen Freistoß führten die Brüder Konnegen einfach, aber perfekt aus. Moritz legt an der Mauer vorbei auf Toni ab, der mit einem strammen Schuß in die Maschen zur frühen 1:0 Führung traf. Vranovci erhöht in der 12 Spielminute nach feiner Einzelleistung auf 2:0.

In Spielminute 18 tankt sich Herrmann für die SFN rechts durch und passt von der Grundlinie präziese auf den einlaufenden Vranovci, der sicher zum 3:0 einschiebt.

Nach der Pause verbesserten die SFN das Fussballspiel erheblich. Jetzt wurde Ball und damit der Gegener laufen gelassen. Mit zum Teil sehenswerten Kurzpassfussball erspielte sich die Mannschaft viele Chancen. Doch die Torausbeute blieb mangelhaft, lediglich Rednica und Ziller konnten den guten Schlußmann der Gäste noch überwinden.

 

 

SFN-C-Junioren: Gut gespielt und doch verloren!

  • 02 Nov

SFN C-Junioren zeigen attraktives Spiel gegen Großbothen/Sermuth/Kössern!

Nach dem 2:1 Testspielsieg gegen die U15-Juniorinnen von RB Leipzig am vergangenen Donnerstag wollte die Mannschaft im Pflichtspiel am Samstag an der heimischen PARKARENA einen weiteren Sieg nachlegen. Mit der SG  Großbothen/Sermuth/Kössern traf die U15 der SFN auf einen bis dahin ungeschlagegen Gegner.

Die Gäste begannen das Spiel mit einer aggressiven Spielweise, welche die SFN-Akteure in den ersten Minuten sehr beeindruckte. Dies hatte zur Folge, das die Akteure der Heimelf sich nicht auf das Fussballspiel konzentrierten, sondern oftmals lautstark mit den Schiedsrichterentscheidungen haderten. Dies völlig unberechtigt, denn Schiedsrichter Gerhard Schulz traf mit Fingerspitzengefühl zu jederzeit die richtig Entscheidung! Die Gäste hingegen nutzten diese Phase und knackten erstmalig in Minute 4 die Defensivreihe der SFN. Der durchbrechende Gästestürmer scheiterte noch an SFN-Schlussmann Augustin, den Abpraller jedoch verwertete Pascal Gall   zur Gästeführung. 

Nachdem die Heimmannschaft sich dann auf den eigentlichen Zweck der Veranstaltung, nämlich das Fussballspielen konzentrierte, übernahm sie zunehmend die Feldüberlegenheit und setzte die Gäste unter Druck. Die SG verteidigte jedoch geschickt, sodass für die SFN-Akteure wenige Chancen entstanden. Diese wenigen Gelegenheiten wurden dann auch noch leichtfertig vergeben. In der 28 Spielminute nutzten die Gäste eine Schlafmützigkeit in der SFN-Abwehr zum 0:2. Nach einem harten, aber fair geführten Zweikampf erwarteten die Akteure der Heimelf den Pfiff des Schiedsrichter, welcher jedoch zu Recht nicht ertönte. Gästespieler Tom Kunze nuzte die entstandene Chance und verwandelte sicher. Ein Spiel ist eben erst unterbrochen, wenn der Schiedsrichter pfeift!

Nach dem Seitenwechsel übernahm die Heimelf die Initiative und erspielte sich nun auch klare Chancen. Ziller eröffnete die Offensivaktionen mit einem sehenswerten Distanzschuss, welcher knapp über die Torlatte des Gästetor strich. Mehrfach gelang es den SFN-Akteuren mit schönen Passstaffetten über die Aussenpositionen die Abwehr der Gäste in Verlegenheit zu bringen. Die Größte Chance konnte Frenzel in Minute 55 jedoch nicht nutzen, nachdem der Gästetorwart einen Distanzschuss von SFN-Kapitän Konnegen prallen ließ. Frenzel hätte lediglich einschieben müssen, doch gelang ihm das nicht.

Die Meinung der SFN-Coaches zum Spiel war eindeutig: das Spiel ihrer Mannschaft bewerten sie als ordentlich, lediglich die Chancenverwertung sei „extrem mangelhaft“ gewesen. Dieser Erkenntnis beeinflusst nun die Trainingsinhalte der nächsten Einheiten: der Torabschluss muss dringend verbessert werden!

So blieb es am Ende wegen des mangelhaften Torabschluss der SFN in einem attraktiven C-Junioren-Fussballspiel bei einem verdienten Sieg der Gastmannschaft.

Zweiter Sieg im dritten Testspiel

  • 30 Aug

C-Junioren der SFN gewinnen Testspiel zu Hause deutlich!

Eintracht Großdeuben mit 9:0 besiegt.

Das dritte Testspiel der SFN-C-Junioren zeigte den etwa 60 Zuschauern, dass unsere Mannschaft stetig dazulernt.  Körperlich im Vorteil entwickelte sich für das Team eine Partie, in welcher die Gäste etwa 25 Minuten durchaus auf Augenhöhe  agierten und in dieser Zeit ebenfalls zu Torchancen kamen. Gut und gerne hätte es nach 20 Minuten auch 1:1 oder 1:2 stehen können.

Diese Phase überstand das Heimteam jedoch unbeschadet und kam immer besser ins Spiel. Gut in Breite und Tiefe gestaffelt agierte SFN mit druckvollem Spiel nach vorne. Bei schnellen Ballgewinnen in des Gegners Hälfte wurde entweder schnell nach vorne umgeschaltet oder aber der sichernde Pass nach hinten gesucht. Somit geriet die Eintracht aus Grossdeuben immer mehr unter Druck und musste bei satten 26°C dem Ball vermehrt  hinterherjagen. SFN übernahm taktisch und spielerisch nun das Zepter. So kam das Team nun zu einer erhöhten Chancenanzahl .

 

Weiterlesen: Zweiter Sieg im dritten Testspiel

Testspiel U15 SG Regis/Serbitz - SFN

  • 26 Aug

Kapitel 2 des Abenteuer Großfeld ist gelungen.

SFN - C - Junioren gewinnen Testspiel in Regis

Fussball auf Großfeld Spiel 2. Zu Gast in Regis auf einer schönen Sportanlage mit einem Rasenplatz , auf den bereits Nationalteams gespielt und trainiert haben. Für unsere SFN-C-Juniorenmannschaft auf diesem Gras zu stehen war schon ein schönes Gefühl!

Das diese Mannschaft dann auch noch gewinnt machte dieses Ereignis zu einem Genuß! Im zweiten Testspiel gelingt der jungen Mannschaft der erste Sieg auf der für sie neuen Feldgröße gegen die SG Regis/Serbitz-Thräna.

Trainer Schwarz nach dem Spiel: "Wenn ich richtig mitgezählt habe war es ein 2:7 Auswärtssige, am Ende ist das Ergebnis aber auch wurscht. Es war eine schöne Trainingseinheit in der Vorbereitung. Vorallem brachte sie uns Trainer Erkenntnisse. Wir wissen, was noch nicht rund läuft, wo wir viel besser werden müssen. Wir sahen aber auch was gut gelaufen ist, und das war schon einiges in diesem Spiel. Und fairer Weise müssen wir zugeben, das wir körperlich weiter entwickelt sind. Deshalb wird dieser Sieg auch nicht zu hoch bewertet werden.

Vielen Dank an die Gastgeber aus Regis, die das Spiel möglich machten! Noch nach dem Spiel wurde ein Rückspiel vereinbart. Das wird sicherlich nicht einfach werden. Die Gastgeber zeigten gute Ansätze und waren technisch sehr gut. Sie werden sich in den nächsten Wochen und Monaten entwickeln und damit besser werden. Das wird uns Ansporn sein weiter an uns zu Arbeiten, denn nächstes Mal wird es sicherlich schwerer für uns."

Für die SFN spielten: Noack, Brauße, Zimmerling, Herrmann, Konnegen T., Saupe, Palau, Ziller, Paslack, Franke, Konnegen M., Brettschneider, Rednica, Stedtler, Littmann, Frenzel

C-Junioren Rossweiner - SFN

  • 27 Sep

C-Junioren der SFN starten als letzte Mannschaft in die Pflichtspielrunde

Für ein Auswärtsspiel 190 Km auf dem Tacho!

In dieser Saison wollten die SFN ihre C-Juniorenmannschaft außerhalb der Wertung spielen lassen, um genügend Spieler zu haben, damit das Team auf Großfeld ausgebildet werden kann. Diesem Antrag kam der Fußballverband Muldental Leipziger Land auch gerne nach. Das der Verband dann aber alle Teilnehmer außerhalb der Wertung oder welche auf verkürztem Großfeld oder gar Kleinfeld gemeldet haben in eine Staffel organisiert, ist schwierig nachzuvollziehen. Diese Staffel wurde dann „Staffel Mitte“ genannt und suggeriert dem erfahrenen Betrachter erträgliche Wegstrecken.

Zum Pflichtspielauftakt ging es heute für das SFN-Team zu Roßweiner SV. Nach Google -Maps sind es vom Startplatz „EDEKA Fuhrmann“ somit lediglich überschaubare 84KM! Insgesamt durfte der SFN-Troß allerdings dank Baustellen und Umleitung etwa 10km drauf packen. Da niemand in Roßwein bleiben wollte musste man auch wieder zurück, macht für jedes SFN-Auto ca. 190km. An dieser Stelle sagt der Autor dem Verband sehr herzlich Dankeschön für diese durchdachte Staffeleinteilung der Kreisliga C-Junioren Staffel Mitte!

Weiterlesen: C-Junioren Rossweiner - SFN

Anmelde-Formular

Angemeldet bleiben